free hit counters

Fachhochschulstudium

Du möchtest nach deiner Schulzeit noch eine weitere Zeit "nur" lernen? Dein Studium soll möglichst praxisnah sein?

Praxisbezogenes Studium bieten die Fachhochschulen (Name meist "Hochschule...") an. Du wirst auf spezielle Einsatzbereiche vorbereitet – für die Zeit nach dem Studium.

Finde die passende Hochschule und erfahre auch, welche Arbeitgeber von diesen bevorzugt einstellen: Hochschulen anzeigen

Einkommen
Auch wenn du während des Studiums nichts oder durch Werkstudententätigkeiten, Praktika oder Nebenjobs nur wenig verdienst, lohnt sich ein Fachhochschulstudium für die meisten: Du erzielst im Durchschnitt ein Lebenseinkommen von 2,002 Mill. Euro.
Aufstiegschancen
Besonders gute Karriereperspektiven haben folgende Bereiche: Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Informatik.
Risiko einer Arbeitslosigkeit
Mit einem Fachhochschulstudium bist du deutlich unterdurchschnittlich oft arbeitslos.
Abbruchquote
Aber Achtung: Mit durchschnittlich einem Viertel der Studierenden ist die Abbrecherquote besonders hoch bei Fachhochschulen und Universitäten – bei Fachhochschulen mit 23% aber geringer als an Universitäten. Die höchsten Abbrecherquoten gibt es gerade in Studiengängen mit guten Karriereperspektiven: Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Informatik haben Abbrecherquoten von jeweils 40% oder mehr im Bachelorstudium.

Neue Fachhochschulstudium-Jobs gratis per E-Mail erhalten

Jetzt aktivieren

Veranstaltungen für Studenten

17.
07.2019
vocatium, Stuttgart
14.
09.2019
Ausbildungsplatzmesse der Wirtschaftsjunioren „Zukunft zum Anfassen“
21.
09.2019
Tag der Ausbildung
15.
10.2019
Börse deiner Zukunft, Leinfelden-Echterdingen
16.
11.2019
„Mädchen und Technik“ - Aktionstag mit ALWIS